Heute kleine Feier nach der Gründung (die große kommt noch…)

| September 25, 2013 | 4 Kommentare

Es wird ernst. Heute steht die Gründung an!

Wer zufällig in Hamburg ist und anschließend mit uns feiern möchte, findet uns

heute, am 25. September
ab ca. 20:00 Uhr
in der Kogge: http://url.c3s.cc/kogge

Die befindet sich – wie man auf der Karte hinter dem Link sehen kann – in der Bernard-Nocht-Str. 59 in Hamburg.

Aber nicht verzagen, wem das so mitten in der Woche nicht konveniert. Denn das ist nur ein “bisschen” vorgefeiert. Also, heute verpasst Ihr nicht viel – die richtige Launch-Party organisieren wir nach dem Crowdfunding, voraussichtlich Ende Oktober oder im November. Expect the best! :) Beim Crowdfunding gibt’s die Tickets dafür im Package. Das “Ticket” ist übrigens nur zum Teil als Unkostenbeitrag zu betrachten – es ist wie immer und vor allem eine freiwillige Unterstützung der C3S. (Danke! ;) ). Bei der Launch-Party wird man dann natürlich auch gegen eine kleine Spende dabei sein können.

Gerne hätten wir die Gründung so organisiert, dass alle dabei sein können. Aber bei der Gründungsversammlung gibt es einige juristische Anforderungen, die einzuhalten sind. Und das hat uns einen gewaltigen Strich durch die Rechnung gemacht. Bereits mit unseren fünfzig Gründer_innen wird’s schwierig. Mit mehreren hundert aus dem Crowdfunding wäre es schlicht unmöglich.

a) Es muss jede(r) Gründer_in persönlich anwesend sein. Ist er/sie es nicht, zählt sein/ihr Anteil am Startkapital nicht.
b) Jede(r) Gründer_in muss die Satzung unterschreiben. Im Beisein des Notars.
c) Der Notar muss jede Unterschrift beglaubigen – also mit dem Personalausweis vergleichen. Und er braucht einen Scan des Personalausweises.

Also waren wir zu einem Kompromiss gezwungen. Wer die Absichtserklärung im Vorfeld des Crowdfundings gesehen und vielleicht unterzeichnet hat, den haben wir angefragt, ob er oder sie als Gründer_in dabei sein möchte. Unter den 770 gefragten Personen waren fünfzig bereit, zehn oder mehr Anteile zu zeichnen, also 500 € mindestens.

Denn das war das nächste Problem: Wenn wir aus logistischen Gründen nur wenige Gründer haben können, müssen diese Gründer einen größeren finanziellen Part übernehmen. Dank der großartigen Unterstützung von Euch ist es aber geschafft – es sind fünfzig Gründer mitten aus der Community. Fast alle darunter sind oder waren musikalisch unterwegs. Und kein Big Business.

Während der Gründungsversammlung wird die Satzung beschlossen und der Verwaltungsrat gewählt. Damit ist aber die Gründung noch nicht abgeschlossen.

Die auf der Gründungsversammlung beschlossene Satzung wird anschließend von einem Verband geprüft. Sobald wir die Satzung zur Prüfung einreichen, werden wir uns auch bei allen Anteilszeichnern aus dem Crowdfunding melden. Nach Zustimmung des Verbands können wir dann abschließend als Europäische Genossenschaft eingetragen werden.

Und das ist für uns alle der wirklich große Moment: Denn dann darf Startnext als Treuhänder uns erst die Beitrittserklärungen und Eure Einzahlungen für die Anteile überweisen. Wir freuen uns jetzt schon darauf zu sehen, wie viele Mitglieder die Cultural Commons Collecting Society dann vorweisen kann.

Die erste Generalversammlung wird es im nächsten Jahr geben. Wir hoffen darauf, dass wir Euch im März 2014 endlich alle kennenlernen dürfen.

Liebe Grüße
Euer C3S Team

flattr this!

Tags: ,

Category: crowdfunding

Comments (4)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Kalle Paulsen says:

    Ich drück euch allen die Daumen Leute. Und vielen vielen vielen Dank für die wirklich harte und grossartige Arbeit die ihr leistet!

    Die C3S ist seid Dekaden das beste was der Musikbranche passieren konnte!

  2. Es ist großartig, dass ihr das durchzieht – bei all den riesigen Felsbrocken, die Euch im Weg liegen. DANKE!!

  3. Ich bin auf jeden Fall dabei!

Schreib einen Kommentar

Partner

C3S-Partner
slideshare logo